Menu ausklappen

6-Shogaol (Ingwer) bei Krebserkrankungen

6-Shogaol (Ingwer) bei Krebserkrankungen

6-Shogaol ist eine Substanz, die aus der Ingwerpflanze gewonnen wird. Sie ist benannt nach dem japanischen Wort für Ingwer Shoga. Das Rhizom, also die Knolle der Ingwerpflanze wird schon seit Jahrtausenden vor allem in Ostasien als Gewürz- und Arzneipflanze verwendet. Dessen Inhaltsstoffe wirken gegen Viren und Bakterien, regen den Gallenfluss an und haben Effekte gegen Übelkeit und Erbrechen. Ein besonderer Einsatz in der komplementären Onkologie hat der Ingwer bei der chemotherapiebedingten Übelkeit als Tee oder Tabletten.

Ingwer enthält so Weiterlesen

Aktuelles

Resveratrol bei Krebserkrankungen

Resveratrol bei Krebserkrankungen

Nicht wenige Weintrinker rechtfertigen ihr Laster mit den vermeintlichen oder wirklichen gesundheitsfördernden Effekten einer besonderen Substanz: Resveratrol. Die Substanz wurde zum ersten Mal 1940 von dem Japaner Taoka in der Pflanze Veratrum grandiflorum entdeckt[1]. In Verbindungen mit der Anfangssilbe Res-, abgeleitet von den Resorcinolen, zu denen Resveratrol chemisch gehört, wurde dessen Name gebildet. 1976 wurde die Substanz in Weintrauben festgestellt.

Der Glaube an die möglicherweise gesundheitsfördernde Wirkung des Weins und vor allem des Rotweins, geht auf das so Weiterlesen

Aktuelles

Curcumin bei Krebserkrankungen

Curcumin bei Krebserkrankungen
Ohne es zu wissen konsumieren die meisten Menschen täglich in geringen Mengen Curcumin, das als Farbstoff (E100) diversen Lebensmittel zugefügt wird, wie z.B. Magarine, Teigwaren, Marmelade und Senf. Auch das Currygewürz verdankt ihm seine leuchtend, gelbe Farbe. Curcumin ist eine Substanz, die in der in Indien und Südostasien beheimateten Pflanze Curcuma longa, auch Gelbwurz oder indischer Safran vorkommt. Verwendet wird dabei, wie beim Ingwer, der mit der Curcumapflanze verwandt ist, die Knolle. Die chemisch als Diferuloylmethan definierte Substanz lässt sich aber auch synthetisch herstellen. Weiterlesen
Aktuelles